Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 163

Android

Moin Moin zu Folge 163 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Heute am 4. Advent und einen Tag vor Heiligabend habe ich diese Programme die ich Dir vorstellen will, vor einem muss ich dabei aber eher warnen:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkNORAD Tracks Santa und AppBrain LinkGoogle Play LinkGoogle Santa Tracker — Wo ist der Weihnachtsmann gerade?
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkoStream – Facebook Offline — Facebook-Zugriff auch offline
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkK-10 Mail — modernisierter E-Mail Client basierend auf K-9 Mail
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPrime Guide (Beta) TV Programm — Super Übersicht über das TV-Programm
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkRace Of Champions (Warnung) — tolles Rennspiel mit schrecklichem Datenhunger
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSonic CD — Der springende Igel in der Originalversion
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkTop Gear: Stunt School Revolution — Wilde Stuntfahrten inspiriert von der Kult Autosendung der BBC

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play .



AppBrain LinkGoogle Play LinkNORAD Tracks Santa und AppBrain LinkGoogle Play LinkGoogle Santa Tracker

NORAD Tracks SantaVon NORAD (Nordamerikanisches Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando) und Google kommen für das Weihnachtsfest zwei sehr ähnliche Anwendungen: Mit ihnen kann man sehen wo der Weihnachtsmann auf der Welt gerade ist. Da das ja erst morgen losgeht hab ich mir die Screenshots aus den Programmbeschreibungen geliehen, beide Apps stellen den aktuellen Standort in eine Google Maps Karte dar. Google Santa Tracker
In NORAD Tracks Santa gibt es vorher auch noch ein kleines Spiel während der Google Santa Tracker nur das Weihnachtsdorf am Nordpool als Grafik hin- und herscrollt. Dafür gibt es Googles Santa Tracker auch als Webseite. Die gibt es auch vom NORAD, dort startet der Weihnachtsmann sogar drei Stunden früher.

Über Sinn und Unsinn lässt sich hier sicher streiten (eigentlich aber auch nicht), ist vielleicht ein netter Spaß an Heiligabend, wer weiss.

Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkoStream – Facebook Offline

Mobilen Zugriff auf Facebook gibt es neben der offiziellen Facebook-App mit diversen Programmen, ich bevorzuge z.B. noch immer das in Folge 71 also Flow und zwischenzeitlich umbenannte FriendCaster. Mit oStream gibt es nun einen neuen Client in der Betaversion im Play Store der einen für mobil sehr praktischen Ansatz hat: er synchronisiert alle Daten offline so dass für den Zugriff keine Internetverbindung benötigt wird.oStream Besteht eine Internetverbindung werden die Daten in Echtzeit abgerufen und auch Benachrichtigt, wenn man es nicht auf das WLAN beschränkt ist hier eigentlich kein großer Unterschied zu anderen Apps. Schränkt man es aber auf WLAN ein oder hat regelmässig schlechten Empfang ist das ein riesen Vorteil, denn dann reicht z.B. auf einer Zugfahrt ein kurzer Abschnitt mit gutem Empfang um auf Abschnitten mit schlechtem Empfang trotzdem die Facebook Nachrichten nachzulesen.
Die App ist noch Beta und von daher noch nicht Feature-Komplett, momentan gibt es Zugriff auf die Nachrichten, das eigene und andere Profile, die eigenen Gruppen und Seiten und dir Freundesliste. Welche Profile synchronisiert werden kann man frei bestimmen und so z.B. auch noch das Profil bestimmter Freunde oder Berühmtheiten synchronisieren lassen (natürlich nur das was auch für einen freigegeben ist). Sehr praktisch bei schlechtem Empfang oder sehr begrenztem Datenvolumen.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkK-10 Mail

Das in Folge 108 vorgestellte K-9 Mail ist funktional die Alternative zum mitgelieferten E-Mail Programm, man merkt ihm aber schon an dass es nicht von einer grossen Firma entwickelt wird. Es war nie hübsch und sieht jetzt nur noch Alt aus. Was durch die Fülle an Funktionen nicht übersichtlicher wird.

Basierend auf K-9 Mail gibt es nun von einem anderen Entwickler K-10 Mail das das Programm deutlich modernisiert. Das sieht man schon an der Optik und auch etwas am Handling, die Grundlogik ist noch wie bei K-9 Mail, es wirkt aber moderner und mit weniger Ecken und Kanten.K-10 Mail
PGP Unterstützung ist integriert und die Oberfläche hat ein paar nette Details spendiert bekommen, so sieht man wenn man eine E-Mail ansieht diese auf dem ganzen Bildschirm, am linken Rand flackert aber kurz ein Pfeil auf. Schiebt man diesem Pfeil entsprechend vom Rand nach rechts blendet sich die E-Mail Liste ein. Wie weit ist beliebig verschiebbar, so hat man sowohl die Nachrichtenliste als auch die Detailansicht im Blick und zwar genau in der Aufteilung die man persönlich bevorzugt. Das würde ich mir auch für die Ordnerliste wünschen, aber das Programm ist noch keine Woche im Play Store, das kann noch kommen. Momentan fehlt auch noch eine Exchange-Unterstützung, die ist aber auch schon angekündigt.
Wer mehr will als das Standardprogramm bietet aber K-9 Mail zu sperrig war sollte sich K-10 Mail mal ansehen. K-10 Mail gibt es in einer kostenlosen Version mit Werbeeinblendung und einem Programmhinweis in der Signatur oder als Pro-Version die noch bis zum Ende des Jahres für 2,24€ (2,95$) als Einführungspreis erhältlich ist.
K-10 Mail ist kein direkter Nachfolger von K-9 Mail sondern basiert nur darauf, für Tablets (gedacht) gibt es einen “halben” Nachfolger direkt vom K-9 Hauptentwickler namens Kaiten Email für 3,99€. Leider ohne Testversion, daher habe ich ihn mir noch nicht näher angesehen.

Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkPrime Guide (Beta) TV Programm

Es gibt einige Fernsehprogramm-Apps für Android, restlos gefallen hat mir bisher aber keine. Irgendwas fehlte immer. Entweder kann man nur wenige Sender gleichzeitig ansehen lassen oder sieht nicht was scjpm läuft sondern nur was gleich anfängt oder die Darstellung war mir zu unübersichtlich. Das letzte Woche herausgekommene Prime Guide macht das alles besser, hier mag ich eigentlich nur die Farben nicht, aber damit kann ich leben winkPrime Guide
Das für mich wichtigste ist die Übersicht in der Rasteransicht, das ist meine Hauptnutzung. Startet man das Programm wird man begrüsst mit einem zweigeteilten Bildschirm auf dem Links die Hauptmenüpunkte sind und rechts die wichtigsten Sendungen zur Prime-Time (~20:15) zu sehen sind. Man sieht immer eine Sendung zur Zeit, durch wischen kann man sie alle durchblättern. Tippt man hier oder in irgendeiner anderen Ansicht auf die Sendung kommt man zur Detailansicht mit einer näheren Beschreibung, den Schauspielern, Regisseur usw.. Tippt man hier auf einen Namen kann man direkt zum entsprechenden Eintrag in der IMDb, der Wikipedia oder einer Google-Suche springen. In einem weiteren Tab kommt man direkt zu Videos bei Youtube zur Sendung. In weiteren Tabs kann man die Sendung als Link teilen und Weblinks zur Sendung/Film aufrufen (Amazon, IMDb, Wikipedia usw.). Sendungen kann man als Favorit markieren und Erinnerungen aktivieren.
Die Hauptansicht die ich benutze ist wie erwähnt das Raster in dem die Sender in Zeilen untereinander zu sehen sind und hoizontal der Zeitstrahl läuft. Alternativ kann man sich das Programm eines einzelnen Senders auch klassisch als Liste ansehen.
Zur App gibt es auch ein Demo bzw. Werbevideo. Das ist zwar wirklich sehr Werbung aber man sieht die Programmfunktionen ganz gut:
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkRace Of Champions (Warnung)

Ich will hier in der WAAV ja eigentlich Programme vorstellen die man sich (je nach Geschmack) ansehen sollte und um ein Gefühl zu dafür zu bekommen was es so alles an interessanten Apps gibt. Schlechte Apps ignoriere ich normalerweise, wenn ich mich nicht sehr täusche habe ich hier erst einmal vor einer App gewarnt.

Race of Cahmpions - von PDroid blockierte ZugriffeMit Race of Champions gibt es nun aber ein weiteres Programm vor dem ich warnen will, denn das Spiel ist gemein. Es ist nämlich wirklich gut und macht Spaß. Leider greift es im Hintergrund auf allerlei persönlicher Daten zu. So möchte es nicht nur auf die Accountliste und Zugangsdaten zugreifen sondern auch die SMS und MMS lesen, schreiben und senden dürfen, spätestens letzteres kostet auch Geld. Wenn man in PDroid die Zugriffsbenachrichtigung aktiviert sieht man auch dass das nicht nur Rechte sind die mit einem anderen Recht im Bündel kommen, es wird auch aktiv darauf zugegriffen. Und es hört nicht auf wenn man das Spiel beendet, erst wenn man es “abschiesst”.
PDroid - Race of Champions Die Rechte könnten alle berechtigt sein, der Accountzugriff z.B. für Push-Dienste (aber wofür bei einem Spiel?) und über Premium-SMS könnte ein Bezahldienst genutzt werden. Beides geht aber auch anders und es muss erklärt werden. So ist es ein Spiel das unverschämt viele Berechtigungen haben will ohne offensichtlichen Grund.

Was Schade ist, denn es macht wirklich Spaß. Es ist ein Rennspiel mit dem man das bekannte Race of Champions fahren kann. Das ist echt gut gemacht und flüssig (nur das Menü ruckelt etwas bei mir, aber nicht das Spiel).
Hier der Trailer zum Spiel:

Es ist wirklich schade, ich hätte das Spiel gern sogar empfohlen, aber bei dem Berechtigungshunger kann ich nur zur Vorsicht raten.
Das Spiel sollte es besser in einer normalen Demoversion und einer kostenpflichtigen Vollversion geben die beide ohne derartigen Datenhunger auskommen geben.
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkSonic CD

Sonic gehört wohl zu den bekanntesten Jump’n‘Run Figuren der Computergeschichte, seit Anfang der 90’er treibt der schnelle Igel sein Unwesen. Mit Sonic CD gibt es die überarbeitete Urversion(?) für Android. Was nicht oder zumindest nicht sichtbar überarbeitet wurde ist die Grafik, die ist noch wie 1991. Das sieht pixelig aus, ist aber halt so wie früher und weckt Erinnerungen.Sonic CD
Auch ansonsten ist alles wie früher, rennen und wirbelnd springen, Level für Level. Auch die Level müssten wie im Original sein, aber nach 20 Jahren kann es sein dass mir da Details entgehen wink
Für Nostalgiker und Sonic-Fans auf jeden Fall einen Blick wert, wer erst später aus dem Ei geschlüpft ist wird diese Auferstehung wahrscheinlich nicht einordnen können tongue
Testgerät: Samsung Galaxy Note

AppBrain LinkGoogle Play LinkTop Gear: Stunt School Revolution

Ein Fahrschule die etwas anders ist als normale Fahrschulen kommt von der BBC zu ihrer Kult Autosendung Top Gear. Wer die Sendung kennt wundert sich wohl nicht über die Beschreibung “Möchtest du mit einem Wohnmobil auf Ballons über den Grand Canyon springen? Mit einem Sportwagen aus Alcatraz fliehen, indem du todesmutig auf ein Schiff springst? Mit einer Kuh auf deinem Pickup durch eine Achterbahn auf einem New Yorker Wolkenkratzer rasen?” denn das passt zu den Jungs und Jeremy fuhr ja auch schon mal mit einer Kuh als Road-Kill im USA Special. Hier nun also mit einer Kuh auf dem Dach durch eine Achterbahn — und wehe sie fällt runter!
Du merkst hyperrealistisch ist die Top Gear Stunt Schule nicht, aber das ist egal, sie macht Spaß smile
Top Gear: Stunt School Revolution
Als Free-To-Play Spiel gibt es hier natürlich auch genug Möglichkeiten sein Geld los zu werden, so kann man sich die Autos aufrüsten oder reparieren lassen, auch kostet jeder Versuch ein Ticket. Davon hat man erstmal genug und sie erneuern sich auch alle 4 Minuten, aber wenn man eine Aufgabe partout nicht schafft verbraucht man die schon. Also warten oder Geld ausgeben. Geht aber auch gut ohne.
Testgerät: Samsung Galaxy Note


So, das war es auch schon wieder für diese Woche, ich wünsche ein frohers Baumfest und nächstes Wochenende kommt mit Folge 164 dann die letzte Ausgabe der WAAV 2012. Auf Folge 165 musst Du dann warten bis nächstes Jahr laugh

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte:Samsung Galaxy Note (GT-N 7000) mit Android 4.1.2 “Jelly Bean”(Paranoid Android/CM10)


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 63 vom 24.1.2011:
  • RadioProfiler — Diplomarbeit: Qualitätskarte der Mobilfunknetze
  • Songbird — Beta Version des Medienplayers für Android
  • Flattr — App um offline-Angebote zu “flattern”
  • ReGalAndroid — Online-Galerieanwendung für Gallery2, Gallery3 und Piwigo
  • FriendCaller — flexible VoIP Telefonanwendung
  • Rage Faces — Spassprogramm: Wutgesichter
  • Circle Launcher — Programmstarter-Widget
  • Panzer Panik — schönes Touchscreen-Spiel mit “Tintenpanzern”

Trackbacks

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 227

Vorschau anzeigen
Moin Moin zur 227. Folge der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende gibt es wie erwartet die Spiele die am Dienstag zum Humble Bundle hinzugefügt wurden und 4 weitere Apps vom Autorennen bis zum Wecker:Die neuen Spiele im Humble Mobile

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Silbär am :

SilbärZu K-9/K-10 möchte ich noch sagen: Die Version im Android-Market ist ziemlich veraltet. Unter https://code.google.com/p/k9mail/ bekommt man die aktuelle Version und bei der sind dann auch schon solche Sachen wie Threading und Suchen implementiert. Und das UI wurde auch komplet überarbeitet. Das sollte man sich vielleicht mal anschauen bevor man für K-10, Kaiten oder einen anderen auf K-9 basierenden Mailer Geld ausgibt.

Stefan Block am :

Stefan BlockWieder tolle Empfehlungen…aber SantaTracker? Come on…

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Textile-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Formular-Optionen
tweetbackcheck