Skip to content

Im Mystery-House

Flensburg

Gestern hatten wir es endlich mal geschafft, hier in Flensburg das Mystery-House zu besuchen.Mystery-House

Im Mystery-House gibt es 4 (werden demnächst 5) “Escape Games”. Als Team von 2 bis 5 Leuten muss man innerhalb von 60 Minuten eine Aufgabe erfüllen:

  • In The Bomb eine Bombe entschärfen
  • in The Robbery einen Juwelenraub durchführen
  • in Der Tatort einen Mord aufklären
  • in Prison Escape aus einem Gefängnis ausbrechen

Um die Aufgabe zu erfüllen muss man jeweils in einem geschlossenen Raum Hinweise entdecken, kombinieren und Rätsel lösen.

Wir hatten gestern in Der Tatort die Aufgabe einen Mord aufzuklären bzw. die Mordwaffe zu finden. Dazu mussten wir diverse Schlössel öffnen und die dazu gehörigen Schlüssel finden oder Zahlen bzw. Symbolkombinationen herausfinden. Ein roter Draht zum überbrücken war notwendig, eine Telefonnummer musste erraten und angerufen und vor allem die richtigen Hinweise gefunden werden.
Hinweise gibt es reichlich, aber nicht alles was ein Hinweis zu sein scheint ist auch einer. Und ständig laufen auf einem Monitor die Sekunden runter.

Es dauerte glaube ich etwa 10 Minuten, bis wir überhaupt einen ersten Erfolg hatten, bis dahin hatten wir schon jeden Farbklecks an der Wand als Hinweis (fehl-)interpretiert.Restzeit im Mystery-House
Erstmal im flow ging es dann aber gut voran, bei 4 Leuten denkt jeder etwas anders und zusammen findet jeder ein Puzzlestück. Insgesamt waren wir dann sehr gut in der Zeit, von den 60 Minuten waren sensationelle 14 übrig laugh.

Tolle Sache, hat was von einem “echten” Adventurespiel, nur daß man hier keine Ahnung hat, was für Gegenstände überhaupt wichtig sind und wo man sie benutzen soll.
Die anderen 3 Spiele werden wir auf jeden Fall auch noch spielen und demnächst soll auch noch ein fünftes Spiel eröffnet werden, das kommt dann natürlich auch dran cool.

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Science-Slam in der Phänomenta im März

Flensburg

Es ist wieder so weit, in der Phänomenta gibt es den nächsten Science-Slam am 17. März 2017.

Verschiedene Wissenschaftler präsentieren ihr Forschungsgebiet auf möglichst unterhaltsame Art und Weise den Besuchern.
10 Minuten hat jeder dafür Zeit und das Publikum bestimmt den Sieger.
Jedesmal ein riesen Spaß unter der Leitung von Moderator André Lampe, ich freue mich jetzt schon.

Die Karten soll es laut Webseite seit dem 1. Februar geben, gemeint ist vermutlich aber der 1. März. Die Karten kosten 7€ (ermäßigt 5€) und ich empfehle, sie vorher zu kaufen. Es gab zwar immer auch eine Abendkasse, aber die Veranstaltung ist letztlich immer ausverkauft und wie lange der Rest an der Abendkasse reicht ist schwer zu sagen.

Die Phänomenta ist auch Abseits des Science-Slam einen Besuch wert und es freut mich sehr, daß Prof. Dr. Lutz Fiesser von der Uni Flensburg, der das Projekt vor fast 30 Jahren gegründet hat, dafür am Montag das Bundesverdienstkreuz am Bande von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen bekommen hat yeslaugh

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

Flensburg Second

Flensburg

Die kennst sicher diese “$Land Second” Videos. Die Niederlande fingen damit an und hatten ein satirisches Video produziert um Donald Trump davon zu überzeugen, wenn schon America first sein soll, dann doch die Niederlande als zweites zu stellen.

Für diese Videos gibt es eine Sammelseite unter EverySecondCounts.eu. Was da sträflicherweise nicht auftaucht, ist das Video von Flensburg. Dabei ist es wirklich das schönste seiner Art, das ich bisher gesehen habe. Und das sage ich nicht nur, weil ich hier lebe.

Aber sieh selbst:

Flensburg First. Isso. cheeky

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!

2. Barcamp Flensburg: Anmeldung frei!

Flensburg

Es ist so weit, das zweite Barcamp Flensburg steht vor der Tür!

Barcamp FlensburgAm 24. und 25. März steht das Technologiezentrum wieder ganz im Zeichen der Unkonferenz, deren Themen durch die Teilnehmer erst direkt vor Ort abgestimmt werden.

Ich habe mich für beide Tage angemeldet, komm DU doch auch vorbei! Zur Inspiration kannst Du dir ja meine Beiträge zum ersten Flensburger Barcamp durchlesen und hier noch der After Movie des Barcamp 2016:

Und ich überlege mir mal Themen für Sessions, die ich halten könnte. Konkret habe ich da noch nichts im Hinterkopf, hast Du einen Vorschlag? Dann schreib doch kurz einen Kommentar oder schlag es beim Barcamp direkt vor wink

  • Twitter
  • Facebook
  • Bookmark using any bookmark manager!